BPU - Bürgernahe Politik Uster

Werner Kessler

Bild von Werner Kessler
W. Kessler
Geboren am: 10. Mai 1950, Niederuzwil (SG)
Schulen: Primar- Sekundarschule, Niederuzwil (SG)
Zivilstand: Verheiratet mit Erika seit 1984, zwei Söhne die 29 und 31 Jahre alt sind.
Hobbys: US Oldtimer & Harley Davidson, Tennis, Schwimmen, Snowboarden und Wandern.
Politik: Gemeinderat Uster seit 2002, Bezirksrat Stv. von 2006 bis 2014
Lebenslauf:
1965 - 1969: Lehre zum Schnittblumen u. Topfpflanzenkultivateur.
1969 - 1971: Weiterbildung als Orchideenspezialist bei Meyer, Zürich.
1971 - 1973: Geschäftsführer in Dübendorf, Gärtnerei Rohner.
1974 - 1975: Geschäftsführer Restaurant „Orangefair“ Zug.
1976 – 1978: Gruppenleiter Klimatechnik, Firma Brunner Zürich.
1979 – 1982: Weiterbildung auf Biotopbau u. Wintergärten.
1983 – 1986: Auf- und Ausbau des Gartenbaubetriebs in Stäfa.
1987 – 1990: Auf- und Ausbau des Raumbegrünungsgeschäfts.
1991 – 1994: Aufbau u. Eröffnung des Flowerpots Stäfa
1995 - heute: Aufbau Pflanzenhandel, Hydrokulturen und Orchideen,
2004 - heute: Gründung der Obstinate AG, Inkasso mit meinem Bruder.
2008 - heute: Eröffnung Flowerpot Uster, Fachgeschäft für Orchideen.
(2010 Schliessung wegen Verkauf der Liegenschaft).
2008 - heute: Einstieg in den Verkauf u. die Vermittlung v. Immobilien.
2009 - heute: Aufbau Harley Davidson Passagierfahrten mit zwei Maschinen.

Politische Erfolge:
2003: Verhinderung der Nouvelbaute La boite und Cabanne im Naturschutzgebiet des Greifensees in Niederuster mit einer Petition mit 5430 Unterzeichnenden und neuem Oberländer Rekord, sowie diversen Medien- und TV Auftritten.
2007: Mitinitiant zur 2. Volksabstimmung 2007 für die Unterführung Winterthurerstrasse in Uster, die leider seitens stadträtlicher Intervention unter zweifelhaften Umständen zuerst mit 80, dann 300 Gegenstimmen knapp verloren ging.
2007: Bis heute erfolgreicher Kampf, sowie Teilsieg via Verwaltungsgericht gegen die Quartierplanänderung seitens des Stadtrates sowie Umfahrung Uster West für 32 Millionen.
2008: Neueinreichung der Initiative für die Unterführung Winterthurerstrasse mit 3200 Unterschriften.
2009: Alleiniger Kampf gegen die 500m. lange Wendeschlaufe der VZO ins Guldenen Wohnquartier und im Herbst 09 Sieg auf der ganzen Linie mit Kehrschlaufe am Sonnenberg mit Einweihung u. Apéro.
2014: Gewonnene Volksabstimmung zur Unterführung Winterthurerstr. mit 60%.
2014: Verhinderung der Versetzung der Busschlaufe um 100m vom Schiffsteg zur Hündelerwiese mit einer Volksabstimmung und einem Sieg von 60%.
2018: Gewonnene Volksabstimmung gegen die Rodung des Hardwaldes mit 56%.
2018: erfolgreiche Ankettaktion gegen die Fällung von 2 30m hohen Eschen am Burghügel.

Bis heute über 60 politische Vorstösse mit Paul Stopper im Parlament unter www.stadt-uster.ch